i! 

Warum Mission?

informationen/warum mission? 

> Warum Mission? (Tabea)
o Was bedeutet Mission? (Lothar Krauss)
o Motivation zur Mission (Lothar Krauss)

In Johannes 5, 17 sagt Jesus:
Immer, an jedem Tag, tut mein Vater Gutes, und ich folge nur seinem Beispiel.

In der Luther steht:
Mein Vater wirkt bis auf diesen Tag, und dich wirke auch.

Auch wenn ich keine Kranken heilen kann so wie Jesus hier in dieser Geschichte am See Bethesda, so möchte ich doch auch wie Jesus unserem Vater folgen.

Mit den Möglichkeiten, die ich zur Verfügung habe, möchte ich den Menschen helfen.

Aber bitte nicht falsch verstehen! Nicht, dass ich dem Auftrag Gottes in Deutschland nicht nachgehen könnte, sondern ich will vollzeitig in dieser spezifischen missionarischen Arbeit ganze 24 Stunden am Tag die Arbeit kennen lernen.

Denen in Sao Paulo, die ohne Liebe aufgewachsen sind, möchte ich mit Hilfe der CENA weg von der Straße hin zu einem neuen und normalen Leben in Gemeinschaft helfen. Ihnen Liebe von Gott geben und sei es nur durch eine Umarmung.

Es ist wichtig ihnen zu zeigen, dass sie bedingungslos geliebt werden, ohne Vergleiche und Gegenleistung.

Gott liebt jeden, egal wer vor ihn kommt, so wie es auch in Johannes 6, 37 geschrieben steht:
Alle Menschen, die mir der Vater gibt, werden zu mir kommen, und keinen von ihnen werde ich zurückstoßen.

Mein Wunsch für die Zeit hier in Brasilien ist es, viele Erfahrungen zu machen, Verschiedenes von den Missionaren, den Männern und Frauen aus dem Reha-Zentrum und den Teenagern und Kindern zu lernen.

Vor allem möchte ich meine Einstellungen überprüfen und die Sicht auf das Wichtige im Leben und den wahren Wert im Leben - Gottes Plan - kennen zu lernen.

 

Hinweis:
Diesen Text hat Tabea während ihrem Missionseinsatz in São Paulo, Brasilien verfasst.